• Mitglied des Bayerischen Landtags | Stimmkreis Coburg
    Maximilian Heeb

Aktuelles

Alles aktuellen Neuigkeiten und Nachrichten.

Über mich

Erfahren Sie mehr über mich
Ich bin am 03. März 1982 in Coburg geboren. Schon in meiner Jugend half ich bei meinen Eltern im eigenen Gasthof mit. Nach meinem Abschluss zur Mittleren Reife absolvierte ich eine Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen.

Schon früh war ich politisch interessiert und trat im Jahre 2001 in die CSU ein. Dort engagierte ich mich zunächst in meinem Heimat-CSU Ortsverband Seßlach und dann seit 2002 auch als Stadtrat der Stadt Seßlach. Seit der Kommunalwahl 2008 bin ich auch Mitglied im Kreistag des Landkreises Coburg. Im März 2014 wurde ich zum 1. Bürgermeister meiner Heimatstadt Seßlach gewählt. Seit 2015 bin ich ebenso Kreisvorsitzender des Kreisverbandes der CSU Coburg-Land. Bei der Landtagswahl im Oktober 2018 wurde ich mit 36,08 % der Erststimmen zum neuen Landtagsabgeordneten für den Stimmkreis Coburg gewählt. Seit dem 05. November bin ich nunmehr Mitglied des Bayerischen Landtags.

Ich engagiere mich auch als Vorsitzender des VDK Ortsverbandes Seßlach. Des Weiteren als Mitglied im Sportverein Seßlach, Feuerwehren oder dem Siedlerverein Seßlach.

Zusammen mit meiner Ehefrau Julia lebe ich in Seßlach. Sofern es die Zeit zulässt, sind wir in unserer Freizeit bei unserer Familie oder in der Natur.

Ausschüsse

Arbeitskreis

Wirtschaft, Landesentwicklung, Energie, Medien und Digitalisierung

LEISTUNG MUSS SICH LOHNEN

Ziel unserer Wirtschaftspolitik ist es, die Rahmenbedingungen für den Wirtschaftsstandort Bayern auf dem hohen Niveau weiter zu entwickeln und damit die wirtschaftliche Spitzenposition Bayerns zu sichern. Besonders liegen uns dabei der Erhalt und die Stärkung unseres leistungsfähigen Netzes aus Großunternehmen und gesundem Mittelstand in Bayern am Herzen. Den digitalen Wandel gestalten wir aktiv mit. Die Vorteile der Digitalisierung werden wir konsequent für die Zukunft Bayerns nutzen. Von besonderer Bedeutung sind für uns:

  • Eine engagierte Industrie-, Handwerks- und Mittelstandspolitik sowie eine gezielte Regionalförderung
  • Steuerentlastungen für Wirtschaft und Bürger
  • Fachkräftesicherung, Aus- und Weiterbildung auf höchstem Niveau, Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Ausbildung
  • Der Bürokratieabbau
  • Die Förderung von Spitzentechnologien
  • Attraktive Rahmenbedingungen für die Gründerszene in Bayern
  • Weitere Stärkung des Tourismuslandes Bayern
  • Gleichwertige Lebens- und Arbeitsbedingungen in ganz Bayern
  • Energiewende mit dem Ziel einer sicheren, bezahlbaren und sauberen Energieversorgung für Bayern
  • Weiterentwicklung Bayerns als Medien- und Filmstandort
  • Positionierung Bayerns als Leitregion des digitalen Aufbruchs
  • Leistungsfähige Gigabit-Infrastruktur für ganz Bayern (Breitband, Mobilfunk)
19.05.2021
AK Gesundheit und Pflege diskutiert über die Behandlung von Corona-Patienten

10.05.2021
Aktuelle Informationen zum Coronavirus (Sars-CoV-2)

05.05.2021
Regierungserklärung von Klaus Holetschek am 5. Mai 2021


MEHR THEMEN
18.05.2021
Hochschulreform: CSU-Fraktion setzt mehr Freiheiten für Bayerns Hochschulen durch

05.05.2021
Berufseinstiegsbegleitung: CSU-Fraktion sorgt für Fortsetzung der Förderung

27.04.2021
Wirkstoff Ivermectin: CSU-Fraktion will Therapieforschung für COVID-19 ausweiten


WEITERE PRESSEMELDUNGEN
Arbeitskreis

Gesundheit und Pflege

WIR SORGEN UNS UM SIE

Es ist unsere Aufgabe, für eine bestmögliche gesundheitliche Versorgung der Bürgerinnen und Bürger in Bayern zu sorgen. Auch die Pflege muss so gestaltet sein, dass soviel Lebensqualität wie möglich erhalten bleibt. Eine der größten Herausforderungen ist es, wirksame Rezepte gegen den Fachkräftemangel zu entwickeln. Dafür setzen wir uns ein:
  • Eine wohnortnahe Versorgung mit Leistungen von Hausärzten, Fachärzten und Apotheken sowie eine bedarfsgerechte Krankenhausversorgung flächendeckend in allen Landesteilen
  • Maßnahmen zur Stärkung pflegender Angehöriger und gegen den Fachkräftemangel in den Pflegeberufen
  • Eine gute Personalausstattung für eine bestmögliche Qualität in der Alten- und Krankenpflege
  • Hochwertige und flächendeckende Unterstützung von Hebammen und Geburtshelfern für junge Eltern
  • Die Stärkung von Heilmittelerbringern wie Physio- und Ergotherapeuten oder Logopäden
  • Bessere Rahmenbedingungen für sämtliche Berufsgruppen im Gesundheitswesen, z.B. durch Bürokratieabbau
  • Verstärkte Prävention und Gesundheitsförderung in allen wichtigen Lebensbereichen
  • Förderung unserer Kur- und Heilbäder als bayerische Gesundheitszentren
04.06.2021
Tag der Organspende

19.05.2021
AK Gesundheit und Pflege diskutiert über die Behandlung von Corona-Patienten

10.05.2021
Aktuelle Informationen zum Coronavirus (Sars-CoV-2)


MEHR THEMEN
27.04.2021
Wirkstoff Ivermectin: CSU-Fraktion will Therapieforschung für COVID-19 ausweiten

12.04.2021
Gegen Fachkräftemangel in Arztpraxen: Regierungsfraktionen wollen Beruf der Medizinischen Fachangestellten aufwerten

24.03.2021
Haushalt 2021: CSU-Fraktion gibt Etats für Soziales, Gesundheit und Bildung frei


WEITERE PRESSEMELDUNGEN

Aus dem Landtag

17.05.2021
Stark aus der Krise - Das war die Arbeitstagung München2021
Wie schaffen wir es, Ökonomie und Ökologie so zu verbinden, dass wir wirtschaftlich stark bleiben? Was brauchen Familien, um gut aus der Pandemie zu kommen, welche Ideen braucht es jetzt für Bildung und Gesundheitswesen? Und wie gelingt es uns, Bayern bis 2040 klimaneutral zu machen? Um diese Themen ging es bei unserer Arbeitstagung in München. In unserem Video zeigen wir Ihnen ein paar Eindrücke unserer Tagung und lassen auch unsere Gäste zu Wort kommen. Weitere Infos zur Tagung, unseren Gästen und zu unseren Resolutionen finden Sie hier: https://www.csu-landtag.de/lokal_1_1_1184_Stark-aus-der-Krise--Arbeitstagung-im-Bayerischen-Landtag-2021.html
07.05.2021
HERZKAMMER aufs Ohr - Podcast Folge 11: 1700 Jahre jüdisches Leben in Bayern
?Es wäre für mich die Normalität, dass Menschen sehen, dass wir nichts Besonderes sind. Wir brauchen keine Sonderbehandlung ? positiv oder negativ!? Das sagt Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern im Gespräch mit Student Michael Ushakov und dem Parlamentarischen Geschäftsführer Tobias Reiß über ?1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland?. Im Jubiläumsjahr blicken wir zurück, aber auch nach vorne. In Teil 2 des Podcasts geht es darum, wie sich die Politik gegen Antisemitismus in Deutschland engagiert und was Jeans und Lederhose mit jüdischer Tradition zu tun haben. Dr. Ludwig Spaenle, Antisemitismusbeauftragter der Bayerischen Staatsregierung, und Karl Freller, Landtagsvizepräsident und Direktor der Stiftung Bayerische Gedenkstätten, geben darauf spannende Antworten. Hören Sie gleich rein!

Social Media