Aktuelles

November 2020

Martin Mittag: „Trotz Corona: Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfen bleiben auch 2021 stabil“

 Oberfranken wird auch in diesem Jahr mit Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfen mit einer beachtlichen Summe unterstützt. „Es ist ein wichtiges politisches Zeichen, dass der Freistaat unsere Kommunen auch in diesen schwierigen Krisenzeiten unterstützt“, sagt Landtagsabgeordneter Martin Mittag. 1.200.000 Euro fließen an den Landkreis Coburg. Das gab Bayerns Finanzminister Albert Füracker bekannt. 


Oktober 2020

September 2020

Staatssekretär Klaus Holetschek informiert sich bei Ortsterminen über aktuelle Gesundheitsthemen in der Region Coburg

 Auf Initiative und Einladung des Landtagsabgeordneten Martin Mittag hat sich der Staatssekretär im Gesundheits- und Pflegeministerium Klaus Holetschek im Rahmen seines Besuchs am gestrigen Donnerstag über Maßnahmen und technische Entwicklungen im Gesundheitswesen und insbesondere zur Eindämmung der Corona-Pandemie in der Region Coburg informiert.

August 2020

Juli 2020

Niederfüllbach bekommt über 230 Tausend Euro zur Sanierung des Ortskerns

Nach der erfreulichen Mitteilung der Bayerischen Staatsregierung über eine mit fast 440 000 Euro mehr als verdoppelte Vereinspauschale für die Sport- und Schützenvereine in der Region Coburg erreichte den Landtagsabgeordneten Martin Mittag heute noch die ebenso erfreuliche Nachricht des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr zum bayerischen Städtebauförderungsprogramm 2020.


Juni 2020

Galeria Karstadt Kaufhof in Coburg nicht von Schließung betroffen

Ich freue mich, dass der Galeria Karstadt Kaufhof Standort Coburg nicht von der Schließungswelle im Rahmen der Sanierung des Konzerns betroffen ist. Für viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aber auch unsere Innenstadt ist dies ein wichtiges Zeichen. Es ist ein starkes Signal, dass ein bundesweit agierender Konzern am Wirtschaftsstandort Coburg festhält. Es bestätigt die große Strahlkraft unserer Region und ist keine selbstverständliche aber gute Entscheidung. Das Kaufhaus Galeria Karstadt Kaufhof Coburg ist wichtiger Bestandteil für unsere Region als attraktiver Standort, für den Einzelhandel und auch für Arbeitsplätze. Deshalb gilt heute nun mit einer Perspektive und auch ein Stück weit Erleichterung positiv in die Zukunft zu blicken.

„Allen Azubis wünsche ich für ihre heute beginnenden Abschlussprüfungen vor der IHK Oberfranken gutes Gelingen“

Bedingt durch die Corona-Pandemie starten die ursprünglich für Mai geplanten Abschlussprüfungen vor der IHK Oberfranken erst heute. „Gerade für die durch diese weltweite Krise nachhaltig getroffene oberfränkische Wirtschaft bleibt es jedoch wichtig, weiterhin umfassend für unseren eigenen Fachkräftenachwuchs zu sorgen“, so der Landtagsabgeordnete Martin Mittag, auch Mitglied im Wirtschaftsausschuss des bayerischen Landtags:

Mai 2020

Leserbrief: Aktuelle Entwicklungen in der Corona-Pandemie

Coburg, 15.05.2020 (Martin Mittag) Leider haben sich jüngst auch in Stadt und Landkreis Coburg die Fallzahlen von Neuinfektionen mit dem Corona-Virus über den seitens der Bundesregierung und des Freistaats als kritische Grenze festgelegten Wert von 50 Neu-Infektionen pro 100.000 Einwohnern bewegt. Parallel dazu fanden in der letzten Woche zahlreiche öffentliche Kundgebungen, Versammlungen und Protestaktionen zu und vor allem gegen die seitens der Staats- und Bundesregierung beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung und Bekämpfung dieser Pandemie statt. Dies wird wohl auch wieder über das kommende Wochenende der Fall sein.

März 2020

Unterstützungsmöglichkeiten für Beschäftigte

Wegen der Maßnahmen, die zur Eindämmung des Corona-Virus ergriffen wurden, erleiden nicht nur Unternehmen und Betriebe Einbußen (für Unterstützungsmaßnahmen für Unternehmen und Betriebe vgl. https://www.stmwi.bayern.de/coronavirus/).

Auch Beschäftigte müssen zum Teil erhebliche Einkommensausfälle hinnehmen. Die Beschäftigten und ihre Familien müssen aber gleichwohl ihre Fixkosten – Miete, Strom, Lebensmittel – weiterbezahlen.

Die öffentliche Hand stellt etliche Leistungen zur Verfügung, um den Menschen in dieser schwierigen Situation zu helfen. Leistungen können zum Teil auch kombiniert werden.

Einige dieser Leistungen werden mit dem am 25.03.2020 vom Bundestag auf Vorschlag der CDU/CSU- und SPD- Bundestagsfraktionen beschlossenen „Sozialschutz-Paket“ sowie einer Änderung des Bundesinfektionsschutzgesetzes für die Zeit der akuten Corona-Krise sogar ausgeweitet, Zugangshürden wurden gesenkt (Bundesratsbehandlung geplant für 27.03.2020).

Informationen zur aktuellen Lage zum Corona-Virus

Der bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat heute für den Freistaat Ausgangsbeschränkungen angeordnet, mit dem Ziel, die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen und einzudämmen. Das öffentliche Leben weitestgehend herunterzufahren bedeutet natürlich nicht nur eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, bei der unsere Gemeinschaft zusammenstehen und einander Hilfsbereitschaft zeigen muss.

Abgeordnetenbüro eingeschränkt persönlich erreichbar!

Information!

Aufgrund der dringenden Empfehlungen seitens der Bayerischen Staatsregierung und der Deutschen Bundesregierung zur Eindämmung der Corona-Infektionen werden die Büros von

CSU Bundeswahlkreisgeschäftsstelle

MdB Dr. h.c. Hans Michelbach

MdL Martin Mittag

in der Hindenburgstraße 9, 96450 Coburg bis auf weiteres für den Besucherverkehr nur eingeschränkt erreichbar sein.

Selbstverständlich sind wir weiterhin wie gewohnt sowohl telefonisch als auch per Mail oder postalisch erreichbar.

Unsere Erreichbarkeit finden Sie unter dem Reiter "Kontakt".
 

Februar 2020

Januar 2020

Zusätzliche Studienplätze für Coburg gesichert

Wie auf der Klausurtagung der CSU Landtagsfraktion in Seeon bekannt wurde, darf sich die Coburger Hochschule für angewandte Wissenschaften über 54 zusätzliche Studienplätze freuen. Die Bildungsregion Coburg kann somit weiter ausgebaut werden und gewinnt darüber hinaus noch mehr an Bedeutung. Auch der Bereich autonomes Fahren wird bei der Hochschule in Zukunft eine große Rolle spielen.

Dezember 2019

Kräftige Finanzspritze vom Freistaat für den Landkreis Coburg

„Auch im nächsten Jahr wird der Landkreis Coburg von den Schlüsselzuweisungen des Freistaats Bayern profitieren. 2020 fließen über 40 Millionen Euro zu uns in die Region“, sagt der Landtagsabgeordnete Martin Mittag. Der Landkreis wird hier mit 17.693.792 Euro unterstützt, was einem Zuwachs gegenüber 2019 von über 24 Tausend Euro entspricht; die Gemeinden erhalten in Summe 22.863.012 Euro oder einen Zuwachs von über 800 Tausend Euro im Vergleich zu 2019.

November 2019

Oktober 2019

Freistaat unterstützt Region Coburg mit Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfen in Höhe von 600.000 Euro

„Der Freistaat bleibt der starke und verlässliche Partner unserer Kommunen in Oberfranken und auch in unserer Region Coburg. Er unterstützt dieses Jahr mit Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfen in Höhe von 600.000 Euro“, sagt Landtagsabgeordneter Martin Mittag. Die Summe der staatlichen Mittel gehen an den Landkreis Coburg. Das gab Bayerns Finanz- und Heimatminister Albert Füracker heute bekannt.

Fördergelder zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse; Kreisstraße CO 11

Zur Mitteilung des Bayerischen Staatsministers für Wohnen, Bau und Verkehr, Dr. Hans Reichart, über Zuwendungen des Freistaats zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse der Gemeinden bei der Kreisstraße CO 11, Umbau des Kreisverkehrsplatzes mit der Bundesstraße 4 südlich Neustadt bei Coburgs äußert sich der Landtagsabgeordnete Martin Mittag wie folgt:

Planungsgelder für weiteren Ausbau Bahnhof Coburg gesichert

Dazu Bayerns Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart: Neuer Bahnsteig für bessere Anschlüsse in Coburg

·         ICE-Halt Coburg und neue RE-Linie über Schnellfahrstrecke sind voller Erfolg

·         DB und Freistaat wollen Knotenbahnhof Coburg für mehr Fahrplanstabilität ausbauen

·         Deutsche Bahn soll noch 2019 mit Planung starten

·         Neue Bahnstation Coburg-Beiersdorf voraussichtlich schon 2020 

„Mein erstes Jahr seit der Wahl zum Landtagsabgeordneten“

14. Oktober 2018: Bayern wählt einen neuen Landtag und Martin Mittag zieht erstmals als direkt gewählter Abgeordneter für den Stimmkreis Coburg in den bayerischen Landtag ein. Am gestrigen Montag war für Martin Mittag nun der erste Jahrestag seiner Wahl zum Landtagsabgeordneten.

Fördergelder für abgeschlossenen Brückenbau

Zu einer Mitteilung des Bayerischen Staatsministers für Wohnen, Bau und Verkehr, Dr. Hans Reichart, über Zuwendungen des Freistaats für die Brücke über den Grundgraben in Ottowind, äußert sich der Landtagsabgeordnete Martin Mittag wie folgt:

September 2019

Juli 2019

Präsentationsfahrt mit dem H2-Zug im Regelbetrieb

Nachdem die Besucher des gestrigen Tag der Franken bereits einen ersten Eindruck von einem mit Wasserstoff angetriebenen Regionalzug gewinnen konnten, stand heute eine Präsentationsfahrt im Regelbetrieb zwischen Coburg und Bayreuth auf dem Plan, bei der derLandtagsabgeordnete Martin Mittag sich ein Bild vor Ort machen konnte.

Juni 2019

Fahrt zum Bayerischen Landtag

100 Gäste aus dem Stimmkreis Coburg besuchten am 03. Juni 2019 den Bayerischen Landtag um sich über die Arbeit von MdL Martin Mittag zu informieren und verbrachten gemeinsam einen Tag in der bayerischen Landeshauptstadt.

Mai 2019

Zuwendung zum Neubau der Rodachbrücke bei Gemünda

Post aus München zu erhalten hat zumindest dieser Tage oft Erfreuliches zum Inhalt. Der Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr, Dr. Hans Reichardt, teilt Landrat Sebastian Straubel mit, dass er für den Neubau der Rodachbrücke bei Gemünda mit einer Zuwendung von 480.000 € planen darf.